de | en | it

– Arthouse Clemens Keiffenheim

Clemk - La bellezza discreta dell' atavismo

Clemk - La bellezza discreta dell' atavismo
Vernissage Arezzo 27.10.
Ausstellung 28.10.-08.11.
Konzert "la pittura incontra musica" mit Opera Viwa - Silvia Martinelli, Fabio Taruschio, Andrea Trovato -
am 5.11. um 17:30 h
Circolo Artistico - Arezzo, Corso Italia, 108

Malerei trifft Musik“. Künstlerkreis von Arezzo. 28.10 – 08.11.2023
Corriere di Arezzo, 23.10.2023
Corriere di Arezzo, 05.11.2023

Flyer Ausstellung (Pdf) Pressemitteilung (Pdf) Presseartikel

Arezzo TV: “La bellezza discreta dell’Atavismo”: al Circolo Artistico la mostra di ClemK

Video auf YouTube ansehen


Clemk - La bellezza discreta dell' atavismo

Clemk in der Galerie Casa Matteo
vom 09.09. bis 23.09.

Clemk - La bellezza discreta dell' atavismo

Clemk - La bellezza discreta dell' atavismo
Vernissage am 7.8.23 in Italien.

Info zur Vernissage
Info zur Vernissage (Deutsch)
Laudatio Vernissage (Deutsch)
www.hotelmilano.com

Antenna2 über die ClemK Vernissage

Antenna2 über die ClemK Vernissage



Clemk - La bellezza discreta dell' atavismo

7. bis 20. August 2023, Bergamo

Clemens Keiffenheim - La bellezza discreta dell' atavismo

Clemens Keiffenheim - La bellezza discreta dell' atavismo

Clemens Keiffenheim - La bellezza discreta dell' atavismo

Clemens Keiffenheim - La bellezza discreta dell' atavismo

Clemens Keiffenheim - La bellezza discreta dell' atavismo

Clemens Keiffenheim - La bellezza discreta dell' atavismo



„BLOW UP SCHUTTING“

Die Vernissage und die damit einhergehende Hommage auf Julian Schutting wurde als intensiver und sehr unterhaltsamer Event gefeiert. Wir bedanken uns über äusserst positive Vorankündigung und Berichterstattung in Funk und Fernsehen. Z.B. Ö1 Leporello, ORF ZIB 2, der Tageszeitung "Die Presse".
Besonders lobend erwähnt wurde die sehr intensive, unübersehrbar kraftvolle Darstellung der Portraits, die übliche Buchklappenbilder des Schriftstellers Julian Schutting ausdrucksstark aus Ihrer gefälligen Verpuppung lockten.

Clemens Keiffenheim - Ausstellung Schutting

Clemens Keiffenheim - Ausstellung Schutting

Clemens Keiffenheim - Ausstellung Schutting

Clemens Keiffenheim - Ausstellung Schutting



Rückblick

Ausstellung 28.9.-21.10.2022

Hommage an, für und mit JULIAN SCHUTTING, zum 85. Geburtstag & H.C. Artmann Preis
Eine Ausstellung als Hommage mit Vernissage und Finissage als Trialog der Künste: Schutting liest, ClemK malt und inszeniert, Teodora Miteva (Cello) und Donka Angatscheva (Piano) musizieren. Ein live act - simultan improvisierend, gegenseitig einander inspirierend.

flyer_schutting
Blow up Schutting

28. 9. 2022 (19.00 Uhr)
VERNISSAGE
19. 10. 2022 (19.00 Uhr)
FINISSAGE

Das Programm an beiden Tagen:
Lesung: JULIAN SCHUTTING
Action-Painting: CLEMENS KEIFFENHEIM (ClemK)
Musikalische Begleitung: TEODORA MITEVA (Cello), DONKA ANGATSCHEVA (Piano)
Im WEINGUT HENGL-HASELBRUNNER, 1190 Wien, Iglaseegasse 10

Pressetext (Pdf) Flyer (Pdf)

Programm Vernissage/Katalog (Pdf)

Seit 2014 sind sie Nachbarn und haben sich herzlich angefreundet:
der renommierte Schriftsteller Julian Schutting und der Film/Fernsehregisseur und Maler Clemens Keiffenheim (ClemK).

Im September erhält Schutting den H.C. Artmann Preis, im Oktober wird er 85 Jahre alt und sein neues Buch wird erscheinen.
Gründe genug, für ihn eine Hommage zu gestalten.

Keiffenheim ist fasziniert von der Persönlichkeit und den vielen Gesichtern, die Schutting im Leben und nicht zuletzt in seinen über 60 Büchern offenbarte.
2019 begann er, ihn zu portraitieren. Mit der Ausstellung „Blow up Schutting“ stellt er in einer Hommage auf, an und mit Julian Schutting die Werke erstmals der Öffentlichkeit vor.

Mit „Blow up“ bezeichnet er eine beim Film angewandte Vergrößerungstechnik, mit der sich die Maltechnik von Keiffenheim erklären lässt. Es geht dem Maler aber auch darum, das Ansehen dieses mehrfach preisgekrönten Ausnahmeschriftstellers zu vergrößern und einem breiteren Publikum nahe zu bringen.

Die vielen Gesichter Schuttings studierte Keiffenheim während zahlreicher, gemeinsamer Heurigenbesuche. Von spitzbübischem Lächeln, grimmigem Geschau oder nachdenklicher Wehmut ist je nach Lebenssituation alles vertreten - was auch den Titeln der einzelnen Portraits launig zu entnehmen ist.

Clemens Keiffenheim

Clemk auf YouTube

Was liegt daher näher, als die Hommage im Weingut Hengl-Haselbrunner in eigens dafür umgestalteten Räumen zu veranstalten - gleich nebenan im Grätzl, wo Schutting schreibt, Keiffenheim malt und beide unter einem Dach Tür an Tür zuhause sind.

Pressetext (Pdf) Flyer (Pdf)

Programm Vernissage/Katalog (Pdf)